Wie Sie zur Ehren-Loge kommen...
Unser größtes Problem: Die öffentlichen Zuschüsse für F+G sind zu 100% projektgebunden, an die Erarbeitung einzelner Inszenierungen. Das geht anderen Gruppen zwar genauso. Aber im Unterschied zu den vielen Ensembles, die mit ihren Stücken dann in gut ausgerüstete (und gut subventionierte) Theaterhäuser gehen und sich quasi "nur noch auf die Bühne zu stellen brauchen", müssen wir an unseren ungewöhnlichen Spielorten auch für die notwendige Infrastruktur sorgen: Vorverkauf, Abendkasse, Technik, Bestuhlung usw. Wie wir all das finanzieren, bleibt - salopp gesagt - unser Problem.

Seit 2004 gibt es ein Konzept zur Entschärfung dieser Situation: Werden Sie unser "Freuynd"! Damit lindern Sie nicht nur das oben beschriebene Dilemma. Sie ermöglichen außerdem die (nicht förderungsfähigen) Recherchen, die für unsere dokumentarischen Stücke oft zwingend notwendig sind, und spendieren sich und dem übrigen Publikum mitunter ganze Neuproduktionen (siehe unten).

Der Grundgedanke ist dabei der eines Fördervereins - allerdings 1. ohne das lästige Drumherum („Sitzungen & Satzungen") und 2. mit dem besonderen Extra, dass jeder Euro, der uns gespendet wird, gleich mehrfach bei uns ankommt.

Möglich wird diese „wundersame Geldvermehrung" mit Hilfe eines Fördermodells, das kunstinteressierte Privatleute in ihrem Engagement unterstützen will: Sie spenden dem Zuwendungsgeber, der GWK (Gesellschaft zur Förderung der Westfälischen Kulturarbeit), einen frei wählbaren Jahresbeitrag von mindestens 50,-€ zweckgebunden für die Unterstützung des Theaters Freuynde + Gaesdte - und der legt (zusätzlich zur Spendenquittung) nochmal einen guten eigenen Anteil obendrauf. Auf diese Weise helfen Sie uns sozusagen gleich doppelt!

Unser "Freuyndeskreis", der inzwischen ca. 250 Mitglieder zählt, hat in den letzten Jahren vieles möglich gemacht: die Einladung spannender Kollegen, aufwändige Stückrecherchen, oft auch ganze Produktionen, die es ansonsten schlichtweg nicht gegeben hätte (z.B. "33 Tage", "Leyden", "Kriemhilds Rache"). Dafür sind wir sehr, sehr dankbar. Aber bei einem feuchtwarmen Händedruck soll es nicht bleiben. Deshalb haben wir versucht, uns für Sie ein paar besondere Extras einfallen zu lassen. Wenn Sie auf diese kleinen Aufmerksamkeiten neugierig sind, dann erfahren Sie mit einem Mausklick zur Linken, "was Sie davon haben"...

Falls Sie aber schon entschieden sind,
finden sie die Unterlagen zur Anmeldung (als pdf-Datei, 488KB) ->hier.